Archiv

Baustellenbeschilderung in Tramin nur einsprachig – Wo bleibt die Zweisprachigkeit?

Allgemein, Archiv

Die Bewegung SÜD-TIROLER FREIHEIT in Tramin stellt mit Bedauern fest, dass öffentliche Baustellen in Südtirol immer wieder nur einsprachig italienisch ausgeschildert werden. Meist arbeiten auf diesen Baustellen italienische Firmen. Oftmals werden hierbei die Verpflichtungen zur Zweisprachigkeit, wie zu Zeit in Tramin, ignoriert. Landesamt und Gemeinden übersehen diese Gesetzesmissachtung immer wieder.

Stein des Anstoßes ist eine Baustelle im Auftrag der Gemeinde Tramin, wo derzeit das Trink- und Abwassersystem erneuert wird. Mit Ausnahme der Beschilderung, welche im Auftrag der Gemeindeverwaltung angebracht wurde, ist die Beschilderung einsprachig italienisch. Dieser Umstand ist nicht nur gesetzeswidrig, sondern in einer Gemeinde deren Bevölkerung zu 96% deutscher Muttersprache ist, auch nicht nachvollziehbar.

Die SÜD-TIROLER FREIHEIT in Tramin fordert, dass die Firmen bei öffentlichen Ausschreibungen zur zweisprachigen Baustellenausschilderung verpflichtet werden. Für die betreffende Baustelle in Tramin wurde bereits beim zuständigen Gemeindereferenten interveniert. Die SÜD-TIROLER FREIHEIT will eine schleichende Missachtung von Zweisprachigkeitsbestimmungen verhindern, wenn es die SVP schon nicht tut.

Stefan Zelger, SÜD-TIROLER FREIHEIT
Gemeinderatsfraktion Tramin

,
Beschlussantrag zu den Ges. 134/ 07 und 135/07 (Nachtragshaushalt)
Beschlussantrag einstimmig genehmigt

Das könnte dich auch interessieren

Menü