Archiv

Lienzerstraße und Innsbruckerstraße für Bruneck!

Allgemein, Archiv, Bezirke, Pustertal

Die SÜD-TIROLER FREIHEIT – Bezirk Pustertal fordert die Stadtgemeinde Bruneck auf, eine Straße nach der Stadt Lienz, eine andere nach der Stadt Innsbruck zu benennen.
In Lienz und Innsbruck gibt es seit geraumer Zeit Straßen, die nach Südtiroler Ortschaften benannt sind. So gibt es in Lienz eine Brunecker, eine Salurner und eine Meraner Straße, einen Brixner Platz und einen Sterzinger Weg. In Innsbruck gibt es auch eine Brunecker, eine Meraner, eine Brixner und eine Sterzinger Straße, sowie einen Bozner Platz.

Nur haben es bis jetzt nur sehr wenige Süd-Tiroler Gemeinden geschafft, Straßen Bezeichnungen Nordtiroler Ortschaften zu verleihen. So fehlen in ganz Süd-Tirol Innsbrucker oder Lienzer Straßen. Da Lienz für Bruneck, neben Brixen, die nächstgelegene Stadt ist, und viele Brunecker bzw. Pustertaler, viele Beziehungen zur Osttiroler Stadt haben, sollte eine Straße in Lienzer Straße umbenannt werden. Gleiches gilt auch für eine Innsbrucker Straße, da Innsbruck für viele Süd-Tiroler die Universitätsstadt ist und den Stellenwert der Landeshauptstadt des geeinten Tirols hat.

Auch sollte in Bruneck eine Straße der Marktgemeinde Sillian gewidmet werden.

Man sollte dabei nicht erst auf neue Straßen warten, sondern bereits bestehende Straßen umbenennen. So würden sich die Verdistraße, die Galileo Galilei-Straße, die Alpini-Straße für Innsbruck, die Dante-Straße, die Marconi-Straße oder die Romstraße für Lienz und die Enrico Fermi Straße für Sillian anbieten, da diese bestehenden Straßennamen mit der Kultur und Geschichte Brunecks schon gar nichts zu tun haben.

SÜD-TIROLER FREIHEIT – Bezirk Pustertal
13. September 2007

,
Bezirksversammlung im Unterland: „Unser Hauptanliegen ist die Selbstbestimmung" – Mitgliederwerbeakt
UNO verleiht indigenen Völkern mehr Minderheitenrechte: Große Chance auch für Süd-Tirol

Das könnte dich auch interessieren

Menü