Archiv

Aktuelle Fragestunde im Landtag

Allgemein, Anfragen, Archiv, Landtag

Die erste Landtagssitzung des neuen Jahres begann heute mit der aktuellen Fragestunde. Eva Klotz hat verschiedene Anfragen bezüglich Fahrsicherheitszentrum, Abhörangriff sowie Schulangelegenheiten eingebracht.

Eva Klotz fragte nach, wie weit das Fahrsicherheitszentrum in Pfatten bereits fertiggestellt ist und warum es die ganze Nacht beleuchtet ist.

Landesrat Thomas Widmann entgegnete, es brenne nachts nur die Sicherheitsbeleuchtung, wie es Vorschrift sei. Die baulichen Maßnahmen seien fertig, es würden noch einige technische Maßnahmen fehlen. Innerhalb von zwei Monaten werde entschieden, an wen die Führung der Anlage vergeben werde.

Eine weitere schriftliche Anfrage der Landtagsabgeordneten der SÜD-TIROLER FREIHEIT, Dr. Eva Klotz betraf den versuchten Abhörangriff des Landeshauptmannes durch die Polizei. Sie will unter anderem wissen, ob sich der Landeshauptmann dafür einsetzen wird, in Erfahrung zu bringen, welche und wessen Telefone in Südtirol abgehört und wessen Büros bzw. Wohnungen verwanzt sind.

Weiters kritisiert Eva Klotz, dass das deutsche Schulamt mit einem Faltblatt für ein Austauschjahr in einer italienischen Schule wirbt und fragte, wie der Schullandesrat dazu stehe. Man wisse, dass es die Möglichkeit gebe und dass Michl Ebner davon schwärme, aber dass darum regelrecht geworben werde, sei nicht nachvollziehbar.

Die Kenntnis anderer Sprachen sei nach heutigen Bildungsverständnis sehr wichtig, erklärte LR Otto Saurer, die Austauschjahre oder –semester gehörten wesentlich zu diesem Konzept, das von den drei Schulämtern ausgearbeitet worden sei. Das Projekt zeige Erfolg, Lernrückstände seien nicht bemerkbar. Der Begriff „gemischtsprachige Schule“ sei dafür nicht angebracht.

, , ,
Aufbau der Bezirksgruppe Burggrafenamt: Der Aufbau der Bewegung SÜD-TIROLER FREIHEIT geht weiter
SÜD-TIROLER FREIHEIT begrüßt Entscheidung: Keine neuen, fixen Radargeräte für Neumarkt

Das könnte dich auch interessieren

Menü