Archiv

Bildungsgesetz: Kein Hinweis auf Kulturerbe Tirols

Allgemein, Archiv

Vergeblich hat heute die Lt. Abg. der Bewegung SÜD-TIROLER FREIHEIT, Eva Klotz,  in
der 1. Gesetzgebungskommission des Landtages dafür gekämpft, dass ins
Bildungsgesetz ein Hinweis auf das Kulturerbe Tirols geschrieben wird.
Die SVP- Mitglieder Denicoló, Stocker und Ladurner (in Vertretung von Franz Pahl)  verweigerten ihr die Unterstützung.

Eva Klotz hatte beantragt, dass im Bildungs- Reform- Gesetz neben der Verbreitung und Festigung der europäischen Kultur auf der Grundlage der christlichen Wurzeln als Ziel auch die Vermittlung der lokalen Geschichte festgeschrieben wird, um allen die Teilnahme am Kulturerbe Tirols zu ermöglichen und dessen Erhaltung zu sichern. 

Klotz verwies dabei vor allem auf die Ausrichtung des Bildungswesens in Katalonien, wo die Erhaltung und Verbreitung des Kulturerbes mit Gesetz vorgegeben ist. Eva Klotz forderte die SVP- Abgeordneten vergebens dazu auf, wenigstens zur geistig- kulturellen Einheit des Landes einen Beitrag zu leisten. 

Lt. Abg. Dr. Eva Klotz
18.01.2008                 

,
SÜD-TIROLER FREIHEIT Tramin: Nein zur Tischtennis- Italienmeisterschaft
Aufbau der Jugendbewegung JUNGE SÜD-TIROLER FREIHEIT

Das könnte dich auch interessieren

Menü