Archiv

SÜD-TIROLER FREIHEIT Tramin: Nein zur Tischtennis- Italienmeisterschaft

Allgemein, Archiv

Die vier Gemeinderäte der Bewegung SÜD-TIROLER FREIHEIT in Tramin sprachen sich auf der gestrigen Gemeinderatsitzung gegen die Tischtennis- Italienmeisterschaft im Zuge der Haushaltsdebatte aus. Die Tischtennis- Italienmeisterschaft 2008 wird im Frühsommer in Tramin stattfinden und durch die Gemeinde mitfinanziert. Laut SÜD-TIROLER FREIHEIT sollten langfristige Konzepte vor kurzlebige, italophile Sportveranstaltungen gestellt werden.

Die vier Gemeinderäte der Bewegung SÜD-TIROLER FREIHEIT in Tramin sprachen sich auf der gestrigen Gemeinderatssitzung vehement gegen die Tischtennis- Italienmeisterschaft aus, die dieses Jahr in Tramin stattfinden wird. Die Veranstaltung wird unter anderem durch öffentliche Gelder finanziert. Ein Umstand den die vier Räte der SÜD-TIROLER FREIHEIT nicht nachvollziehen können. „Die Schuldensituation in Tramin ist bedenklich und durch kurzsichtige, italophile Sportveranstaltungen nicht in den Griff zu bekommen. Die Mehrheitspartei sollte die jüngsten Initiativen aus der Privatwirtschaft, vor allem der Kellereien, nutzen und lägst fällige, zukunftsträchtige Konzepte umsetzten, um Tramin als Tourismusstandort zu sichern und auszubauen“, so die einhellige Meinung der Traminer Gemeinderäte. „Italienische Sportveranstaltungen sind dazu der falsche Weg“, so die SÜD-TIROLER FREIHEIT abschließend.

Tramin war erst vor kurzem Schauplatz einer sportlichen, italienischen Großveranstaltung. Im Jahr 2006 startete eine Etappe des „Giro d´Italia“ in Tramin und schon damals versprach sich die Gemeindeverwaltung durch den angeblichen Werbeeffekt einen Impuls für den Tourismusbereich. Letztgenannter blieb allerdings aus.

Stefan Zelger, SÜD-TIROLER FREIHEIT
Gemeinderatsfraktion Tramin

,
SÜD-TIROLER FREIHEIT Tramin stimmt gegen Baukostenabgabe
Bildungsgesetz: Kein Hinweis auf Kulturerbe Tirols

Das könnte dich auch interessieren

Menü