Archiv

Durnwalder spricht sich gegen Unabhängigkeit Süd-Tirols aus

Allgemein, Archiv

Als unüberlegt und verantwortungslos bezeichnet der Landesjugendsprecher der SÜD-TIROLER FREIHEIT, Sven Knoll, die Äußerungen von Landeshauptmann Luis Durnwalder, wonach das offizielle Süd-Tirol den Unabhängigkeitsbestrebungen des Kosovos nicht folgen werde, solange er noch etwas zu sagen habe.

Durnwalder stellt damit einmal mehr unter Beweis, dass er und die SVP keine Zukunftsperspektiven mehr für Süd-Tirol haben und es sich schon längst auf Gedeih und Verderb in Italien eingerichtet haben.
Dass er sich nun persönlich an die Spitze jener stellt, die sich gegen die Unabhängigkeit Süd-Tirols aussprechen und sich somit selbst zum Garanten der Zugehörigkeit zu Italien macht, ist wohl der absolute Tiefpunkt den die SVP in ihrer Geschichte je erreicht hat.
 
Erst gestern hatte Durnwalder auf der Andreas Hofer Feier in Meran noch davon gesprochen, dass unsere Rechte auf Dauer nicht gesichert seien, und man endlich wieder mehr Zivilcourage zeigen müsse.
Davon ist in seiner heutigen Äußerung jedoch nichts mehr übrig geblieben und somit offenbaren sich auch seine Aussagen auf der Andreas Hofer Feier, als nicht einmal das Papier wert, auf dem sie geschrieben waren.

Es ist nicht nur kurzsichtig, sondern geradezu verantwortungslos, sich auf eine solche Art Italien anzubiedern und damit die Unabhängigkeitsbestrebungen in Süd-Tirol zu unterminieren.
Auch wenn Süd-Tirol nie ein eigener Staat war, so schließt dies dennoch nicht die Möglichkeit einer Unabhängigkeitserklärung von Italien aus, um dann in einem zweiten Schritt das Volk, mittels einer Abstimmung, über die weitere Zukunft des Landes entscheiden zu lassen.

Die jüngsten politischen Entwicklungen in Europa, angefangen vom Fall der Berliner Mauer, bis hin zur gestrigen Unabhängigkeitserklärung des Kosovo, sind Vorbilder für Süd-Tirol. Sie haben gezeigt, dass man die Freiheit auf Dauer nicht unterbinden kann, vor allem aber, dass es letztlich nicht Politiker wie Durnwalder sind, die über die Zukunft eines Landes entscheiden, sondern das Volk.

Sven Knoll
Landesjugendsprecher der
SÜD-TIROLER FREIHEIT
und Gemeinderat in Schenna

,
Offener Brief: "Südtirol- Sehr wohl separatistische Bestrebungen"
Andreas-Hofer-Gedenkrede von Cristian Kollmann in Vahrn

Das könnte dich auch interessieren

Menü