Archiv

Andreas Hofer Gedenkrede in Kurtatsch

Allgemein, Archiv

Alljährlich, am 20. Februar, wird in Kurtatsch die Andreas-Hofer-Gedenkfeier abgehalten. Dazu werden auch immer wieder führende SVP-Politiker eingeladen, die dann große Reden schwingen und so den Anschein erwecken, als seien sie herzblütige Patrioten. Die heurige Gedenkrede von Dr. Siegfried Brugger brachte das Fass aber nun endgültig zum Überlaufen.

Nicht genug, dass die Anwesenden vom Redner unter anderem mit „Liebe Volkspartei“ begrüßt wurden, betrieb er auch noch Wahlpropaganda in der unverschämtesten Art und Weise. Er beschwor die Bevölkerung im Namen Andreas Hofers (sic!) bei den kommenden Parlamentswahlen rechts- sowie linksextreme Kandidaten zu verhindern, was praktisch als ein Aufruf zur Wahl Oskar Peterlinis zu verstehen ist.

„Angesehener“ Herr Brugger bewies wieder einmal, dass die Dreistigkeit der SVP- Politiker keine Grenzen kennt! Unter solchen Umständen werden wir Marketenderinnen der „SVP-Feier“, pardon, Andreas-Hofer-Feier in Zukunft fernbleiben, denn wir haben dem Land Tirol die Treue geschworen und ganz gewiss nicht der Volkspartei. Schützen Heil!

Die Marketenderinnen der Schützenkompanie Kurtatsch

Der Bundesausschuss des Südtiroler Heimatbundes zur Unabhängigkeit des Kosovo
Witze

Das könnte dich auch interessieren

Menü