Archiv

Nein zum Abriss des Jugendstilhotels „Bayrischer Hof“ in Meran

Entsetzt von dem durch die Gemeinde Meran genehmigten Durchführungsplan, das Jugendstilhotel „Bayrischer Hof“ in Meran abzureißen und durch einen Neubau zu ersetzen, zeigt sich die SÜD-TIROLER FREIHEIT im Burggrafenamt.
Das Hotel „Bayrischer Hof“ ist ein einzigartiges Zeugnis Meraner Hotelarchitektur der Jahrhundertwende, dessen Jugendstilelemente nicht nur die Fassade des Hauses, sondern sogar die schmiedeeisernen Balkongeländer prägen. Auch der angebaute Tanzsaal, mit seinen lorbeerumrankten Fensterstuckaturen, ist für die Meraner Hotelarchitektur einzigartig und ein Abriss dieses Gebäudes somit ein unwiederbringlicher Verlust für die gesamte Stadt, der absolut inakzeptabel ist.

Es ist eine Schande, wie verantwortungslos die Stadtverwaltung von Meran mit dem architektonischen Erbe der Stadt umgeht und scheinbar völlig gedankenlos, immer wieder historisch wertvolle Bauten zum Abriss freigibt, so Sven Knoll, Landesjugendsprecher der SÜD-TIROLER FREIHEIT.
In den letzten Jahren wurden bereits mehrfach schützenswerte Gebäude in Meran dem Erdboden gleichgemacht und durch gesichtslose Neubauten ersetzt. Der geplante Abriss des „Bayrischen Hofes“ setzt diese Serie der blinden Zerstörung nun fort.

Die Meraner Hotelarchitektur der Jahrhundertwende bildet ein in Süd-Tirol einzigartiges Architekturensemble, das endlich unter Schutz gestellt werden muss, damit nicht noch weitere Gebäude dieser Epoche einfach zerstört werden.

Die SÜD-TIROLER FREIHEIT spricht sich daher entschieden gegen den Abriss des Jugendstilhotels „Bayrischer Hof“ aus und kündigt Maßnahmen zu dessen Erhalt an.
Die Gemeinderätin der SÜD-TIROLER FREIHEIT in Meran, Reinhild Campidell, wird das Thema im Gemeinderat zur Sprache bringen und beim Landesdenkmalamt intervenieren, damit das Gebäude, oder wenigstens dessen Fassade, unter Denkmalschutz gestellt wird.
Gleichzeitig wird man auch die Bürger von Meran mit einbinden und durch eine Unterschriftenaktion die Forderung zum Erhalt des „Bayrischen Hofes“ und zur Unterschutzstellung der Jahrhundertwendearchitektur bekräftigen.

Sven Knoll
Landesjugendsprecher der
SÜD-TIROLER FREIHEIT
und Gemeinderat in Schenna

, , ,
Abriss der Meraner Kellerei durch Genehmigung des Ensembleschutzplanes retten
Fragestunde Mai 2008: Werbespots Parlamentswahlen – Angstschüren oder konkreter Hintergrund?

Das könnte dich auch interessieren

Menü