Archiv

Bezirksgruppe Unterland/Überetsch: Nein zur Beteiligung Trients am Bozner Flughafen

Allgemein, Archiv, Bezirke, Unterland

Die Bezirksgruppe der SÜD-TIROLER FREIHEIT – Unterland/Überetsch lehnt eine eventuelle Beteiligung der Provinz Trient am Bozner Flughafen strickt ab. Letzthin hielt der Trentiner Landeshauptmann Dellai eine Beteiligung Trients an der Flughafengesellschaft für möglich. Die SÜD-TIROLER FREIHEIT geht bei einer eventuellen Beteiligung von einer Zunahme der Flughafentätigkeit aus. Vielmehr sollte der Flughafen geschlossen, da er jährlich Verluste schreibt, welche vom Steuerzahler gedeckt werden müssen.

Der Bozner Flughafen konnte bislang nur mit den zahlreichen (versteckten) Subventionen überleben. Es ist nicht zielführend, dass weitere Unsummen von öffentlichen Geldern in eine defizitäre Struktur gepumpt werden, so die Auffassung der Bezirksgruppe bei der letzten Bezirkssitzung.

Für die SÜD-TIROLER FREIHEIT ist es unverständlich warum sich Trient an einem defizitären Flughafen beteiligen will. Die Bezirksgruppe Unterland hofft, dass bei der anstehenden Volksbefragung im Jahr 2009 die Subventionen des Bozner Flughafen durch Steuergelder gekippt wird. Dadurch müsste sich das Land Südtirol aus jedweder Beteiligung an den Flughafengesellschaften zurückzuziehen.
 
Die Bezirksgruppe der SÜD-TIROLER FREIHEIT spricht sich dafür aus, das von Südtirol aus verstärkt die umliegenden Flughafen genutzt werden und fordert die bessere Erreichbarkeit dieser Flughäfen mit öffentlichen Verbindungen.

Werner Thaler
Bezirkssprecher SÜD-TIROLER FREIHEIT – Unterland

, ,
16. April: zum 50. Todestag des Baumeisters der deutschen Schule – Auftrag und Verpflichtung
SVP-Volkstumspolitik: Am Ende der Sackgasse

Das könnte dich auch interessieren

Menü