Archiv

Circo di Vienna: "Brunek- Ortsteil Stegona"

Allgemein, Archiv, Bezirke, Pustertal

Im Mai gastiert in Stegen bei Bruneck der „Circo di Vienna“ aus Salerno in Süditalien. Die SÜD-TIROLER FREIHEIT, Bezirk Pustertal, protestiert in diesem Zusammenhang gegen die Art und Weise, wie dieser Zirkus durch Plakatierungen auf sich aufmerksam macht. So wirbt der "Circo di Vienna" auf Plakaten damit, dass er angeblich ein Wiener Zirkus sei, kann jedoch weder Bruneck richtig schreiben ("Brunek"), noch kennt er den richtigen Ortsnamen von Stegen, sondern verwendet ausschließlich das italienische Stegona (vor einigen Jahren hieß es sogar "Stegola").

Auch die Tatsache, dass dieser Zirkus mit offensichtlicher Billigung der Gemeinde überall wild plakatieren darf, während jeder andere heimische Verein für Plakate und Ankündigungen die kostenpflichtigen Werbetafeln verwenden muss, stellt eine ungerechtfertigte Ungleichbehandlung dar.

Nach Recherchen stellte sich heraus, dass dieser Zirkus gar nichts mit Wien zu tun hat, sondern aus Salerno in Süditalien stammt, dessen Besitzer eine Familie Vassallo ist und er zu einem der größten italienischen Zirkusse gehört.

Die SÜD-TIROLER FREIHEIT, Bezirk Pustertal, fordert daher die Gemeindeverwaltung von Bruneck auf, bei der Zirkusleitung zu intervenieren, damit auf den Plakaten der Name der Stadt richtig geschrieben wird und auch der deutsche Ortsname „Stegen“ Verwendung findet. Vor allem aber soll sich die Gemeindeverwaltung von Bruneck darum bemühen, dass einheitliche Plakatierungsregeln angewandt werden, die für alle gültig sind.

SÜD-TIROLER FREIHEIT – Bezirk Pustertal

Internetlinks:
Link 1
Link 2

,
Informationstreffen in Sand in Taufers: Pustertal mitgliederstärkste Bezirk
Aktuelle Fragestunde: Finanzpolizei überprüft Hochzeits-Ausgaben

Das könnte dich auch interessieren

Menü