Archiv

Polizei soll faschistische Ausschreitungen während EM verhindern

Allgemein, Archiv

Ein gezieltes Vorgehen der Polizei gegen faschistische Umtriebe während der Fußball EM, fordert der Landesjugendsprecher der SÜD-TIROLER FREIHEIT, Sven Knoll.
Bei den letzten Fußballweltmeisterschaften war es nach jedem von Italien gewonnenen Spiel, in Süd-Tirol zu unangekündigten und somit gesetzlich verbotenen Aufmärschen faschistischer Gruppierungen gekommen, die grölend und die Süd-Tiroler Bevölkerung mit übelsten Schimpfworten beleidigend, durch die Straßen der Städte zogen.

Obwohl es sich dabei um eindeutige Gesetzeswidrigkeiten handelte, die nicht nur den Straßenverkehr völlig zum Erliegen brachten, sondern auch die Sicherheit der Bürger gefährdeten, stand die italienische Polizei tatenlos daneben und unternahm nichts gegen diese faschistischen Ausschreitungen, die mit dem Verbrennen von Tiroler Fahnen vor dem Rathaus in Bozen ihren Höhepunkt fanden.

Derartige Aufmärsche sind nicht unter dem Deckmantel sportlicher Siegesfeiern zu rechtfertigen. Sie sind schlichtweg inakzeptabel und dürfen, da gesetzlich verboten, so nicht wieder vorkommen. Vor dem Gesetz sind alle Bürger gleich, weshalb die Polizei für die Einhaltung desselben Sorge zu tragen hat und dieses nicht willkürlich und selbstgefällig nach ethnischen Kriterien auslegen darf.

In diesem Zusammenhang sei nämlich daran erinnert, dass die italienische Polizei damals zeitgleich zwei Süd-Tiroler Dorfpfarrer angezeigt hatte, weil diese eine friedliche Prozession, an der auch die Schützen teilnahmen, nicht angemeldet hatten, wofür den Pfarrern sogar Haftstrafen drohten.

Angesichts der derzeitigen Diskussion über die überzogenen Verkehrsstrafen, wird man dieses Jahr das Verhalten der italienischen Polizei genauestens beobachten und darf mit Interesse darauf gespannt sein, ob auch die Autos randalierender und angetrunkener italienischer Fußballfans versteigert werden, oder ob dies einmal mehr Maßnahmen sind, die nur gegen die Süd-Tiroler Bevölkerung zur Anwendung kommen.

Die italienische Polizei ist daher aufgerufen, ihren Arbeitseifer auf die Einhaltung der Gesetze während der EM zu konzentrieren und gegen die Horden von Faschisten, die auch dieses Jahr wieder zu erwarten sind, entschieden vorzugehen.

Sven Knoll
Landesjugendsprecher der
SÜD-TIROLER FREIHEIT
und Gemeinderat in Schenna

,
Aktion: Herz-Jesu-Feuer 2008 – Schick uns Dein Foto!
Die Basken machen es vor – Jetzt mit Selbstbestimmung ernst machen!

Das könnte dich auch interessieren

Menü