Archiv

Dank an Bundesratspräsident Helmut Kritzinger

Allgemein, Archiv

Der Landesjugendsprecher der SÜD-TIROLER FREIHEIT, Sven Knoll, dankt dem scheidenden Präsidenten des österreichischen Bundesrates, Helmut Kritzinger, für seine Bemühungen um Süd-Tirol. Helmut Kritzinger hat in seiner Amtszeit starke Impulse für das Zusammenwachsen der Tiroler Landesteile gesetzt und dabei auch stets die Zugehörigkeit Süd-Tirols zu Österreich unterstrichen.

Wie kaum ein anderer Politiker hatte er den Mut, bei einer Veranstaltung, an der auch der italienische Botschafter teilnahm, öffentlich die faschistischen Relikte in Süd-Tirol anzuprangern.

Seine unzähligen politischen Gespräche nützte er zudem geschickt, um immer wieder auf das Süd-Tirol Problem aufmerksam zu machen.

Durch die Wahl von Helmut Kritzinger, als Präsident des österreichischen Bundesrates, wurde auch ein starkes Signal von Österreich an Süd-Tirol gesandt, da Kritzinger selbst Süd-Tiroler ist und aufgrund seiner Unterstützung der Freiheitskämpfer, in den 60er Jahren von Italien politisch verfolgt wurde und daher nach Nord-Tirol flüchten musste.

Helmut Kritzinger gehört zu den wenigen Politikern mit Handschlagqualität, der sich kein Blatt vor den Mund nimmt und dabei stets um die Zusammengehörigkeit seiner Tiroler Heimat bemüht ist.

Die JUNGE SÜD-TIROLER FREIHEIT dankt Helmut Kritzinger daher aufrecht für seinen Einsatz und wünscht ihm für seinen weiteren politischen Lebensweg viel Erfolg.

Sven Knoll
Landesjugendsprecher der
SÜD-TIROLER FREIHEIT
und Gemeinderat in Schenna

,
Forza Italia: „Bewegung SÜD-TIROLER FREIHEIT soll verboten werden"
Nein zu neuer Transitroute durch das Vinschgau

Das könnte dich auch interessieren

Menü