Archiv

Postamt Meran schließt wieder an den Nachmittagen im Sommer – Kritik der SÜD-TIROLER FREIHEIT

Ab Montag, 30. Juni bis zum 31. August bleibt das Meraner Hauptpostamt wie bereits in den Vorjahren nachmittags geschlossen. Seit Jahren kritisiert die Gemeinderätin der SÜD-TIROLER FREIHEIT in Meran, Reinhild Campidell, auch heuer zum wiederholten Mal die Nachmittagsschließung der Postämter während der Sommermonate. Damit verliert Meran einen wichtigen Dienst während des Sommers zum Nachteil der BürgerInnen und der zahlreichen Gästen in Meran.

Immer wieder setzt die italienische Postverwaltung ihren Sparstift am falschen Ort an, bemängelt Campidell, und verärgert somit die Kundinnen und Kunden. Trotz mehrerer Anfragen und Interventionen gegen die Nachmittagsschließung der Postämter in Meran setzt die Postverwaltung die Nachmittagsschließung auch heuer wieder um.

Reinhild Campidell ist der Meinung, dass Meran als Hauptort des Burggrafenamtes nicht auf die Dienstleistung eines Postschalters an den Nachmittagen während der Sommermonate verzichten kann. Zumindest ein Notdienst mit einem geöffneten Schalter müsste möglich sein. Aber allen Anschein nach fehlt der Wille bei der Postverwaltung zur Gänze.

Auch für den touristischen Aspekt ist ein Postamt mit ganztägigen Öffnungszeiten von großer Bedeutung und eine zusätzliche Dienstleistung.

Reinhild Campidell
Meraner Gemeinderätin der SÜD-TIROLER FREIHEIT

, ,
„Zu Mantua in Banden“ als Gemeindehymne – Arbeitsgruppe begrüßt Kurtatscher Entscheidung
Vorbild Baskisches Parlament: Selbstbestimmungs- Initiative des Lehendakari offiziell gut geheißen!

Das könnte dich auch interessieren

Menü