Archiv

Rosa Thaler arbeitet widersprüchlich – Im Unterland dafür – im Landtag dagegen!

Allgemein, Archiv, Bezirke, Unterland

Kritik an der Unterlandler Landtagsabgeordneten der SVP, Rosa Thaler, kommt vom Bezirkssprecher der SÜD-TIROLER FREIHEIT, Werner Thaler. Während sich Rosa Thaler im Unterland für die Notwendigkeit der Pflege der Unterlandler Bräuche und für den Erhalt der deutschen Sprache und Kultur ausspricht, stimmt sie im Südtiroler Landtag gegen die Festschreibung der Vermittlung des Tiroler Kulturerbes im Bildungsgesetz.

Diese Vorgangsweise ist widersprüchlich und nicht glaubwürdig, so Werner Thaler. Besonders der Unterlandler Abgeordneten erwarte man sich in wesentlichen Fragen der Volkstumspolitik eine klare Unterstützung, anstatt dass sie im Landtag dagegen stimmt.

Es helfen keine Parolen nach dem Motto „Wir müssen zusammenhalten", wenn die gewählte Abgeordnete im Landtag etwas anderes vertritt, als das was sie im Unterland vorgibt, zu vertreten.

Gerade die Festschreibung der Vermittlung des Tiroler Kulturerbes im Bildungsgesetz, welches derzeit im Landtag diskutiert wird, wäre ein klarer Auftrag zur Pflege der Bräuche, wovon die SVP-Landtagsabgeordnete außerhalb des Landtages spricht.

Für die kommenden Wahlen bleibt zu hoffen, dass die WählerInnen die Doppelzüngigkeiten mancher PolitikerInnen erkennen und entsprechend handeln. Nur so wird sich auch etwas ändern, ansonsten bleibt alles wie es ist, und die PolitikerInnen gaukeln weiterhin den Wählern etwas anderes vor, als sie in Wirklichkeit tun.

Werner Thaler
Bezirkssprecher der SÜD-TIROLER FREIHEIT

, ,
Armando-Diaz-Tafel sorgt wieder für Diskussionen
Leserbrief: Klage über die SVP Volkstumspolitik

Das könnte dich auch interessieren