Archiv

Blinde Zerstörungswut am Waldfriedhof in Bruneck

Allgemein, Archiv, Bezirke, Pustertal

Als schockierend und geschmacklos bezeichnet die SÜD-TIROLER FREIHEIT, Bezirk Pustertal, die böswilligen Zerstörungen am Brunecker Waldfriedhof. So wurden in den letzten Monaten zwei Mal Grabkreuze und das Ehrenmal, der für unsere Heimat gefallenen Soldaten in beiden Weltkriegen, beschädigt und zerstört.

Es zeugt von Unreife und Respektlosigkeit, wenn Menschen auf einem Friedhof Saufgelage feiern, und ihren Übermut dann durch die Schändung von Grabmälern zum Ausdruck bringen.

Die SÜD-TIROLER FREIHEIT appelliert daher an die bislang unbekannten Täter, sich einer Gewissensforschung zu unterziehen, und sich selbst die Frage zu stellen, wie sie sich fühlen würden, wenn eines der beschädigten Gräber, das Grab eines geliebten Familienangehörigen wäre.

Mit der mutwilligen Zerstörung von Grabanlagen wird nämlich nicht nur das Andenken der Verstorbenen besudelt, sondern auch die Gefühle jener Menschen zutiefst verletzt, die um den Verstorbenen trauern.

SÜD-TIROLER FREIHEIT – Bezirk Pustertal
15.07.2008

,
20 Jahre Missachtung des Rechtes auf Gebrauch der deutschen Muttersprache
Schandurteil der italienischen Justiz

Das könnte dich auch interessieren

Menü