Archiv

"Süd-Tiroler in wenigen Worten" – Informationskampagne

Allgemein, Archiv

Mit einer mehrsprachigen Informationskampagne wollen einige Landtagskandidaten der SÜD-TIROLER FREIHEIT darüber informieren, was die Süd-Tiroler sind und wo sie hingehören. Manche Süd-Tiroler kommen in Verlegenheit, wenn sie gefragt werden, was sie eigentlich sind. Deutsche, Italiener, Österreicher, Tiroler oder vielleicht gar nur Süd-Tiroler? Die Begriffsverwirrung ist groß, bei den Einheimischen und natürlich noch mehr bei den Fremden. „Auf Urlaubsreisen müssen Süd-Tiroler oft erklären, warum sie Deutsch sprechen, obwohl sie italienische Staatsbürger sind", sagt Roland Lang.

Viele tun sich schwer, eine klare und überzeugende Antwort zu geben. Nach einer Idee von Roland Lang hat der Journalist und Landtagskandidat Hartmuth Staffler den Text „Wir Süd-Tiroler in wenigen Worten" verfasst, der stichwortartig erläutert, warum die Süd-Tiroler Deutsche oder Ladiner, Österreicher und Tiroler, aber keine Italiener sind.

Der Text wurde bislang in vier Sprachen (Deutsch, Italienisch, Ladinisch und Englisch) auf die Internet-Seite der SÜD-TIROLER FREIHEIT (Link: www.suedtiroler-freiheit.com) gestellt, wobei die Landtagskandiatin Wilma Moroder die ladinische und Reinhild Campidell die englische Übersetzung besorgten. Weitere Übersetzungen folgen in den nächsten Wochen.

Wer vor allem bei Fahrten ins Ausland eine Argumentationshilfe braucht, kann sich den Text in der entsprechenden Sprache herunterladen und mitnehmen.

Roland Lang
Hartmuth Staffler
Wilma Moroder
Reinhild Campidell

 

Informationsblatt herunterladen (hier klicken)

Wir Süd-Tiroler in wenigen WortenUpload a Document to Scribd

Read this document on Scribd: Wir Süd-Tiroler in wenigen Worten

,
Durnwalder soll sich entscheiden, ob er für oder gegen die Selbstbestimmung ist
Landtagswahl 2008: Nr. 15 – Martin Locher

Das könnte dich auch interessieren

Menü