Archiv

Geistig- kulturelle Nötigung von vielen als Dornenkrone empfunden!

Allgemein, Archiv

LH Durnwalder und SVP- Obmann Pichler – Rolle sprechen sich dagegen aus, dass die Schützen beim Festumzug in Innsbruck die Dornenkrone mitführen und begründen dies damit, dass diese nicht mehr aktuell sei, weil es den Südtirolern nicht schlechter gehe als den Tirolern im Norden und im Osten.

Die Landtagsabgeordnete der Bewegung SÜD-TIROLER FREIHEIT sieht in
dieser Aussage einen weiteren Beweis dafür, dass die Führungsspitze der
SVP die politische Fremdbestimmung und die tägliche geistig- kulturelle
Nötigung (Verweigerung des Gebrauchs der deutschen Sprache,
faschistische Relikte, aufgezwungene Falschnamen usw.) nicht mehr
empfindet.

Es ist alarmierend, wenn die wirtschaftliche und finanzielle
Befindlichkeit immer mehr zum Maßstab für die Entscheidungen in der
Südtiroler Politik wird!

LH Durnwalder und Obmann Pichler- Rolle sollen jedoch wissen, dass sehr
viele Südtiroler die Teilung Tirols und die anhaltende Fremdbestimmung
durch Italien als schmerzhaft empfinden.  Ausdruck all jener, welche
unter der täglichen geistig- kulturellen Nötigung leiden und sich von
einem fremden Staat unterdrückt fühlen, ist und bleibt die Dornenkrone!

Lt. Abg. Dr. Eva Klotz
1. September 08

,
Landtagswahl 2008: Nr. 30 – Roland Lang
Vorankündigung: Landesversammlung der SÜD-TIROLER FREIHEIT am 27. September in Eppan

Das könnte dich auch interessieren

Menü