Archiv

Jugend – Italienisierung durch Sportveranstaltungen

Allgemein, Archiv, Bezirke, Eisacktal

Der Bezirksjugendsprecher der SÜD-TIROLER FREIHEIT im Eisacktal/Wipptal, Fabian Kaser, reagiert mit Unverständnis auf die von der Süd-Tiroler Volksbank bzw. „bank4fun“ organisierten Veranstaltungsfahrt zum Fußball-Länderspiel Italien-Georgien, bei der die Jugendlichen dazu angeregt werden, die italienische Mannschaft anzufeuern.

Auf der Homepage der Volksbank wird diese Veranstaltung hoch angepriesen, und die Jugendlichen zum Mitfahren animiert.
Obgleich die Sportbegeisterung junger Menschen grundsätzlich als positiv zu bewerten ist, sind derartige Veranstaltungsfahrten dennoch nicht unproblematisch, da den jungen Süd-Tirolern durch das Anfeuern der italienischen Mannschaft die unterschwellige Botschaft vermittelt wird, dass sie selbst Italiener seien.

Durch derartige Sport-Veranstaltungsfahrten wird in der Süd-Tiroler Jugend eine emotionale Identifikation mit Italien gefördert, die letztlich zur völligen Italienisierung führt, so Fabian Kaser.

Es wäre daher sinnvoller, der Jugend eine Sportbegeisterung zu vermitteln, die nicht auf Kosten der eigenen Identität geht, sondern die diese bestärkt.

Fabian Kaser
Bezirksjugendsprecher der
SÜD-TIROLER FREIHEIT
im Eisacktal/Wipptal

, ,
Wie wäre heute mein Familienname?
Leserbrief: Selbstbestimmung

Das könnte dich auch interessieren

Menü