Archiv

Kritik an faschistischer Kranzniederlegung am Grab von Tolomei in Montan

Allgemein, Archiv

Der Montaner Gemeinderat der Bewegung SÜD-TIROLER FREIHEIT, Werner Thaler, kritisiert die vor Tagen erfolgte Kranzniederlegung am Grab vom Faschisten Ettore Tolomei am Rande des Montaner Friedhofes durch Vertreter von Alleanza Nazionale. Dadurch hat die Partei einmal mehr ihre Haltung zum faschistischen Gedankengut zum Ausdruck gebracht. Es ist erschreckend, wenn Vertreter dieser Parteien gleichzeitig auch Anspruch auf ein Regierungsamt in Süd-Tirol erheben, so Thaler.

Mit der Kranzniederlegung wurde auch wieder unter Beweis gestellt, dass Alleanza Nazionale den Faschisten, Deutschenhasser und Verfechter der Italianisierung Südtirols weiterhin hoch in Ehren hält. Tolomei war bekannt, dass er faschistische Hasstiraden gegen die deutschsprachige Tiroler Bevölkerung verbreitete. So auch durch sein „Ortsnamenfälscherwerk", welches bis heute amtliche Gültigkeit in Süd-Tirol hat.

Gemeinderat Thaler bezeichnet deshalb die Kranzniederlegung als offene und fortwährende Provokation gegenüber der deutschsprachigen Bevölkerung in Montan und Süd-Tirol, die nicht weiterhin geduldet werden soll.

Werner Thaler
Gemeinderat der SÜD-TIROLER FREIHEIT in Montan

,
11. November: 90 Jahre Unrechtsgrenze – Kranzniederlegung am Brenner
Leserbrief: Protestmarsch der Schützen – Waren Sie dabei, Herr Mair?

Das könnte dich auch interessieren