Archiv

Verdi-Grüne-Vërc – Faschismus versus Dornenkrone

Allgemein, Archiv

Für den grünen Europaparlamentarier Sepp Kusstatscher ist eine Dornenkrone mit EU-Fahne anlässlich des Festumzugs in Innsbruck "ein geschmackloser Witz und eine der typischen Provokationen aus Schützenkreisen". Frage an Herrn Kusstatscher: Wenn jemand wie Sie bei der Landesversammlung der Verdi-Grünen-Vërc vom 31. Mai unser Südtirol als "La nostra Heimat Alto Adige" bezeichnet, ist das kein geschmackloser Witz und keine Provokation?

Sind die Verharmlosung des italienischen Faschismus und der
mitläuferische Gebrauch der faschistisch belasteten Toponyme,
angefangen bei "Alto Adige", wirklich die Basis für ein friedliches
Zusammenleben?

Statt groß anzukündigen, dass Sie bei der EU-Kommission und beim
Präsidium des Europäischen Parlaments intervenieren wollen, um "eine
missbräuchliche Verwendung" der EU-Fahne zu verhindern, sollten Sie als
EU-Parlamentarier Ihre Kollegen, statt ihnen eine heile Welt
vorzuspielen, informieren, wie sehr in Südtirol, trotz der
Zugehörigkeit Italiens zur EU, der italienische Faschismus in die
Gegenwart hereinreicht und vom Staat Italien hochgehalten wird!

Oder wollen Sie das nicht tun, weil sich dann die Verdi-Grünen-Vërc praktisch selber verraten würden?

Cristian Kollmann, SÜD-TIROLER FREIHEIT, München/Laurein

,
Leserbrief: Projekt Ried
19. Dezember 2008: Einladung – Wander-stammtisch der SÜD-TIROLER FREIHEIT in Mals

Das könnte dich auch interessieren