Archiv

10.12.2008: Tag der Menschenrechte

Allgemein, Archiv

Anlässlich des internationalen Tages der Menschenrechte am 10. Dezember erinnert die Bewegung SÜD-TIROLER FREIHEIT an die Bedeutung des Rechtes auf Unversehrtheit und gleicher Würde aller Menschen und Völker. Sie ruft dazu auf, den Blick für Missachtung und Verletzung der unveräußerlichen Menschenrechte zu schärfen. Nicht nur die blutigen Anschläge in Indien, sondern auch die grausamen Kriegshandlungen in Afrika sowie die Angriffe auf Hilfsorganisationen in allerjüngster Zeit sind Verbrechen gegen die Menschenwürde und Menschenrechte.

Die Europäische Wertegemeinschaft, aber auch die einzelnen Regierungen
sind gefordert, wenn es um das Recht auf Unversehrtheit geht!

Die Bewegung SÜD-TIROLER FREIHEIT erinnert auch an die Aktualität des
Selbstbestimmungsrechtes der Völker, welches in Art. 1 der
Uno-Menschenrechtspakte festgeschrieben ist und vor wenigen Monaten
neuerdings seine Anwendbarkeit bewiesen hat: Das Kosovo konnte durch
Ausübung des Selbstbestimmungsrechtes seine Loslösung von Serbien und
die Gründung eines eigenen, unabhängigen Staates erreichen, und
Grönland hat einen großen Schritt auf dem Weg zur Unabhängigkeit
vollzogen. Damit zeigt sich einmal mehr die Frieden stiftende Kraft
dieses Menschenrechtes.

Lt. Abg. Dr. Eva Klotz
9. 12. 08

,
Gedenktafel von Unbekannten beschmiert und von Unbekannten gesäubert!
Neuer Aufkleber – Gestaltungsvorschlag gesucht – Wettbewerb

Das könnte dich auch interessieren