Archiv

Geschichtsfälscher

Allgemein, Archiv

Bozens Bürgermeister Luigi Spagnolli möchte nun im Jahr 2009 der italienischen Bevölkerung in Südtirol behutsam beibringen, dass der Mythosstaat Italien bis heute Geschichtsfälschung betrieben hat und noch immer betreibt, indem er den Schülern lernt, dass Südtirol von Italien besiegt wurde und deshalb Kriegsbeute sei, auf die die Italiener so stolz sind.

Die Wahrheit ist, dass Italien Südtirol niemals besiegt hat, nur durch Betrug und Gaunerei wurde Südtirol 1918 dem Faschistenstaat zugesprochen. Und dies geschah gegen den erklärten Willen der Südtiroler und österreichischen Bevölkerung.

Die Frage ist, ob Landeshauptmann Durnwalder bei dieser Aufklärungskampagne mitmacht, wie viel Wahrheit er verlangt und zulässt, denn er meint ja öfters, das und jenes kann man der italienischen Bevölkerung nicht zumuten. Aber will er Landeshauptmann bleiben, wird er sich dieser Verantwortung stellen müssen und die Toponomastik-Frage endgültig klären sowie die faschistischen Relikte entfernen oder schleifen lassen müssen.

von Anton Michaeler, Andrian,
Hermann Taber, Schenna, SÜD-TIROLER FREIHEIT

Projekt Ried: Bogen des Profitdenkens überspannen?
Faschistische Relikte

Das könnte dich auch interessieren

Menü