Archiv

Faschismus in Ordnung?

Allgemein, Archiv

Es ist schon sehr viel, wenn ein linker Historiker wie Herr Steurer  die Dolomiten liest! Laut seinem Leserbrief vom 25.2. hat er auch den Bericht über Vijo Pupp gesehen und seinem forschenden Augen ist auch das Bild nicht entgangen, das  auch den ersten Landeskommandanten  der Schützen August Pardatscher zeigt.

Dass Herr Steurer aber nichts besseres dazu einfällt, als zu
kritisieren, dass dieser die Kriegsauszeichnungen Nahkampfspange in
Silber sowie das Eiserne Kreuz 1. und 2. Klasse trägt, spricht Bände;
und mit dem Vergrößerungsglas entdeckte Dr. Steuer auch noch, dass auf
diesen Auszeichnungen ein Hakenkreuz abgebildet ist, einige mm groß!

Herr Dr. Steurer, in Bozen steht ein viele Meter hohes Siegesdenkmal
mit riesigen Liktorenbündeln. Bei sportlichen Siegen stören junge
Faschisten mit Mussolinifahnen  den Autoverkehr in Bozen. In Bruneck
steht eine riesige Büste, die an faschistische Kriegsverbrechen in
Äthiopien glorreich erinnert, in Südtirol gelten faschistische
Ortsnamen mit der Signatur Mussolinis, usw.

Herr Steurer, haben sie auch dazu Stellung bezogen und verurteilen sie
wie die Schützen jede Art von Nazismus und Faschismus, oder anders
gesagt, ist der italienische Faschismus für sie in Ordnung? 

Lorenz Puff, Gries bei Bozen
Bezirkssprecher von Bozen Stadt/Land der SÜD-TIROLER FREIHEIT

Landesgedenkfeier: Am falschen Ort
Postkartenaktion zur “Rettung des Kapuziner Wastls”

Das könnte dich auch interessieren