Archiv

Ausverkauf der Arbeit

Allgemein, Archiv, Eisacktal

Immer wieder muss man feststellen, dass viele Arbeiten im Bausektor, sei es im öffentlichen so als auch im privaten Bereich, an Firmen vergeben werden, die nicht aus dem TIROLER Raum stammen. Viele Arbeiten werden an Billig-Anbieter aus dem Ausland vergeben und es kommt wie es kommen muss: Der Bau wird in vielen Fällen nicht mehr qualitativ, oder schlimmer noch, überhaupt nicht mehr, wegen Insolvenz der Firmen ausgeführt.

Die Landesregierung hat nun in Zeiten der Wirtschaftskrise einen
Beschluss genehmigt, dass die Arbeiten im öffentlichen Sektor nur mehr
an einheimische Firmen vergeben werden, damit diese etwas entlastet
werden. Doch leider gilt dies nur für Bauunternehmen.

Was ist aber mit all den anderen Berufszweigen, die auch auf dem Bau
beschäftigt sind,die ständig miterleben müssen wie ihnen die
Billig-Firmen die Arbeit einfach vor der Nase wegschnappen?

Sie müssen bis heute darunter leiden und sich um andere Arbeiten in ihrem Umfeld umschauen, um der Krise zu trotzen.

Wäre es nicht an der Zeit, alle Bereiche gleich zu setzen und ihnen, besonders in solchen Zeiten, zu helfen?

Kaser Fabian
Bezirksjugendsprecher Eisacktal/Wipptal
SÜD-TIROLER FREIHEIT

, ,
Finanzpolizei legt keinen Wert auf deutschsprachige Beamte
Landesregierung: Tafeln an Beinhäusern

Das könnte dich auch interessieren