Archiv

Antwort auf „Bozen wie Neapel“

Allgemein, Archiv

In ihrem Leserbrief „Bozen wie Neapel“ schreibt Daniela Obexer, dass es Schlimmeres gibt als den Müll am Bozner Obstplatz am Ostersonntag. Nun, für mich sind Glasscherben, an denen sich jemand verletzen kann oder Erbrochenes in meiner Geburtsstadt Missstände, die ich anprangere, und die dann auch durch Stadtrat Ladinser bedauert wurden.

Ohne Zweifel wäre auch Frau Obexer nicht erfreut, wenn in Lajen-Ried
jemand Sauforgien abhalten würde und ein Haufen Müll zurückbleiben
würde.

Was die Frage anbelangt, ob ich in Neapel war, kann ich bejahen:
Zweimal, auch mit dem eigenen Auto. Dass dort noch der größere
Sauhaufen ist, da kann ich der Leserbriefschreiberin nur Recht geben.
Aber man soll bekanntlich vor der eigenen Haustür kehren, dann erst vor
der Anderen. Mir liegt Bozen viel näher als Neapel.

Wir von der SÜD-TIROLER FREIHEIT sind nicht Leute, „die noch nie
außerhalb“ waren, wie Frau Obexer meint, davon zeugt schon die
Vollmitgliedschaft unserer Bewegung in der EFA, der Europäischen
Föderalistischen Allianz, die in ganz Europa aktiv ist. Das Hauptziel
der SÜD-TIROLER FREIHEIT ist das Selbstbestimmungsrecht, das der amerikanische Präsident
Wilson proklamiert hat! Wir fordern Menschenrechte, die in den
Helsinki- Akten und von der UNO vorgesehen sind. Sind wir Hinterwälder,
wenn wir internationales Recht einfordern für ein lebenswertes,
selbstbestimmtes Tirol? Wir haben nicht die Macht, das Erdbeben, das
durch italienischen Baupfusch soviele Tote forderte, ungeschehen zu
machen, genauso wenig wie den Bau der Atombombe in Korea oder die
Klimaerwärmung. Aber wir versuchen Probleme vor Ort zu lösen! Die SÜD-TIROLER FREIHEIT
ist auch da, wenn es in Lajen-Ried ein Problem geben sollte.

„ … warum hat er den Mut, so was zu schreiben?“ fragt die Schreiberin,
dazu meine Antwort; weil es ein Misstand war, der zu beseitigen war,
den es zu beseitigen galt und der auch beseitigt wurde! 

Roland Lang, einer von der
SÜD-TIROLER FREIHEIT

Landeshymne: Landeshauptmann Durnwalder irrt sich!
Quästor verbietet Marsch gegen faschistisches Denkmal – Veranstaltung wird trotzdem abgehalten

Das könnte dich auch interessieren