Archiv

Sport: Spitzenwerbung

Allgemein, Archiv

Schorsch Schauer liegt mit
seinem „Funkloch“ vom 14. Mai
wieder einmal voll daneben.
Dass „ganz Italien“ den Giro
d’Italia in Südtirol gesehen hat,
ist keineswegs „ganz schlecht
für die Freunde der Selbstbestimmung“,
wie Schauer meint.
Vielmehr ist es wohl eher von
Vorteil, wenn Fernsehzuschauer
in aller Welt (nicht nur in Italien
gibt es Fernsehen, Herr
Schauer!) sehen können, dass
Südtirol nicht Italien ist.

Ganz
besonders ist dies auch bei der
Gesamttiroler Etappe des Giro
von Brixen nach Mayrhofen am
14. Mai deutlich geworden. Es
gibt ein Italien, es gibt ein Tirol
und es gibt einen Giro d’Italia,
drei ganz verschiedene Dinge,
die man auch als Zeitungsschreiber
nicht durcheinanderbringen
sollte.

Hartmuth Staffler, SÜD-TIROLER FREIHEIT, Brixen

Archiv
Bin kein „Zündler“!
Selbstbestimmung: „Zündler“

Das könnte dich auch interessieren