Archiv

Carabinieri verprügeln Jugendliche: Sofortige Aufklärung gefordert

Allgemein, Archiv

Zu einem schwerwiegenden Zwischenfall ist es am vergangenen Wochenende im Rahmen des „Rock the Lahn-Konzertes in Obermais (Meran) gekommen, bei dem Jugendliche von Carabinieri-Beamten mit Schlagstöcken verprügelt und verhaftet wurden.
Bereits am Sonntag Abend wurden der SÜD-TIROLER FREIHEIT erste Augenzeugenberichte zugetragen, wonach die Carabinieri, im Rahmen von Personenkontrollen beim Konzert, das Recht auf Gebrauch der deutschen Muttersprache ausgeschlagen haben und in weiterer Folge mit unglaublicher Brutalität gegen Jugendliche vorgegangen sein sollen.

Nun sind Photos von diesem Vorfall aufgetaucht, sowie weitere
Einzelheiten bekannt geworden, die ein Bild des Schrecken zeichnen:
 
Sachverhaltsdarstellung laut Augenzeugenberichten:

„Gegen
22:30 Uhr wurden von den Carabinieri Personenkontrollen am Rande des
Konzertes durchgeführt, bei denen es zu ersten Auseinandersetzungen mit
einigen Jugendlichen kam. Da es zu einem Handgemenge kam und von den
Polizisten auch unbeteiligte Personen angegriffen wurden, heizte sich
die Situation derart auf, dass sich die Carabinieri zurückzogen und
Verstärkung anforderten. Diese traf kurze Zeit später ein und raste mit
Sirenengeheul in die Menschenmassen, sodass einige Personen von den
Polizeiautos angefahren wurden. Die herbeigerufenen Carabinieri fingen
sofort damit an, gezielt Personen aus der Menge zu fischen. Als einige
davon die Beamten dazu aufforderten deutsch zu sprechen, eskalierte die
Situation vollends, da sie sich weigerten und Beschimpfungen von sich
gaben. Dieses Verhalten erboste selbst die bisher unbeteiligten Zuseher
derart, dass sie die Carabinieri lauthals ausbuhten und auspfiffen.

In
der Folge stürzten sich die Carabinieri auf die Jugendlichen und
schlugen wahllos mit Schlagstöcken auf diese ein. Einige wurden zu
Boden gerissen, wo ihnen unter Schlägen auf den Kopf, das Gesicht in
den Sand gedrückt wurde. Anderen hingegen wurde zwischen die Beine
geschlagen, oder sie mit dem Gesicht voraus auf die Motorhaube
geworfen, wo ihnen dann die Arme hinter dem Rücken verdreht und
Handschellen angelegt wurden.

Der Großteil der verprügelten
Jugendlichen hatte mit den vorausgegangenen Auseinandersetzungen
überhaupt nichts zu tun. Die Jugendlichen die schließlich verhaftet
wurden, sollen in der Kaserne noch weitere Prügel bezogen haben.“
 
Der
Landtagsabgeordnete der SÜD-TIROLER FREIHEIT, Sven Knoll, zeigt sich
vom Vorgehen der Carabinieri entsetzt und verlangt eine sofortige
Aufklärung dieses Vorfalles.

Zu diesem Zwecke wird auch eine offizielle Anfrage im Landtag eingereicht.
 
Sollte
sich bewahrheiten, dass die Carabinieri in völlig unangemessener Weise
reagiert und auf die legitime Forderung nach Gebrauch der deutschen
Muttersprache mit Prügel und Verhaftungen geantwortet haben, so ist
dies mit der vollen Härte des Gesetzes zu ahnden und die
verantwortlichen Polizisten zur Rechenschaft zu ziehen.
Auch wenn es
im Vorfeld bereits zu handgreiflichen Auseinandersetzungen gekommen
war, rechtfertigt dies in keinster Weise ein derart brachiales Vorgehen
gegen völlig unbeteiligte Jugendliche. Auch die Polizei hat sich an
Gesetze zu halten und kann nicht mit einer derartigen Brutalität gegen
Jugendliche vorgehen.
Dieser inakzeptable Vorfall wird daher mit Sicherheit ein Nachspiel haben.

Aufruf:
Die
SÜD-TIROLER FREIHEIT ruft weitere Zeugen des Vorfalles dazu auf, sich
zu melden und einen Augenzeugenbericht, sowie Beweisphotos, oder Videos
zur Verfügung zu stellen. Den Zeugen wird von Seiten der SÜD-TIROLER
FREIHEIT dabei völlige Anonymität zugesichert.

Kontaktadresse:

E-Mail

oder

SÜD-TIROLER FREIHEIT – Landtagsfraktion
Süd-Tiroler Straße 13
39100 Bozen

Sven Knoll
Landtagsabgeordneter
und Landesjugendsprecher der
SÜD-TIROLER FREIHEIT

Bildquelle: http://antifameran.blogspot.com/2009/06/brutales-vorgehen-der-carabinieri-in.html

,
Die Leibchen "Ein Tirol und Süd-Tirol ist nicht Italien" sind da! Auslieferung hat begonnen!
Revision des Faschismus

Das könnte dich auch interessieren