Archiv

Herz-Jesu-Feuer Bekenntnis zu Tirol und zum Glauben

Allgemein, Archiv

So wie viele andere Brixner
habe ich mich am Herz-Jesu-
Sonntag über die im Gedenkjahr
besonders vielen Herz-Jesu-
Feuer gefreut. Besonders
angetan war ich von den religiösen
Symbolen und den
Schriften „Ein Tirol“, die zeigen,
dass viele Jugendliche sich
zu unserer Tiroler Geschichte
und zur Landeseinheit bekennen.
Umso ärgerlicher ist die
von Unkenntnis strotzende
Kritik, die vor allem von italienischen
Nationalisten und
sich religiös gebenden Grünen
geäußert wurde.

Den Urhebern
der Feuer einen „Missbrauch
religiöser Symbole“ vorzuwerfen,
ist genauso dumm und lächerlich,
als wenn man der Kirche
den „Missbrauch“ des uralten
germanisch-heidnischen
Brauches der Sonnwendfeuer
vorwerfen würde. Wer heute
Herz-Jesu-Feuer anzündet, bekennt
sich zum christlichen
Glauben und zu Tirol, zwei
Werte, die durch eine jahrhundertelange
Tradition miteinander
verbunden sind. Daher gehören
auch religiöse und patriotische
Symbole zusammen.

Hartmuth Staffler
SÜD-TIROLER FREIHEIT, Brixen

Meraner Postämter am Nachmittag geschlossen
Weltnaturerbe: Nicht angeben, sondern schützen! Schamloses aus Sexten!

Das könnte dich auch interessieren