Archiv

20. September 2009: Festumzug in Innsbruck

Allgemein, Archiv

Rund 25.000 Teilnehmer werden bei diesem Festumzug mitmarschieren, weiters werden rund 75.000 Besucherinnen und Besucher aus allen Landesteilen sowie aus den Nachbarländern zu diesem Großereignis erwartet.

Fakten und Details:

Beginn: 20. September 11. Uhr Abmarsch bei der Triumphpforte

Dauer: 3 Stunden

Festumzugstrecke: Triumphpforte –
Maria-Theresien-Straße-Herzog-Friedrich-Straße-Ottoburg-Herzog
Otto-Straße-Rennweg-Universitätsstraße-Kaiserjägerstraße.

Teilnehmerkreis der Europaregion Nord-Ost-Südtirol, Trentino:
Schützenkompanien, Trachtenvereine, Kameradschaftsbund, Kaiserjäger,
Landesschützenbund, Sängerbund, Österreichisches Bundesheer,
Studentenverbindungen und weitere Traditionsabordnungen. 

 
Weiters nehmen Abordnungen aus Salzburg, Kärnten und Vorarlberg sowie
aus Bayern, Sachsen und Frankreich beim Landesfestumzug teil. Auch
Freiburg und Lichtenstein werden eine Abordnung entsenden.
 
Die Ehrenformation setzt sich aus der Südtiroler Musikkapelle Peter
Mayr Pfeffersberg, Fahnenabordnungen der Traditionsverbände,
Präsidenten und Obmännern  der Traditionsverbände und der Ehrenkompanie
Breitenbach zusammen. Beim Eintreffen der Ehrenformation bei der
Hofburg werden zur Begrüßung des Bundespräsidenten 21 Salutschüsse aus
historischen Schützenkanonen abgefeuert.
 
Entlang der Umzugstrecke (außer im Bereich der Hofburg) kann der
Festumzug besucht werden. Im Einzugsbereich der Hofburg werden
Sitzplatztribühnen für Zuschauer errichtet.

Karten können ab 20. Juli
2009 beim Ticket-Service unter ticket@innsbruck.info, Tel +43 512 5356
erworben werden.
 
Der Landesfestumzug findet bei jeder Witterung statt.

Landesfestumzug 1984 – Landesüblicher Empfang – Video

6. September 2009: Einladung zur Wanderung auf die Brunner Mahder
Bahnunterführung Bozen: Wieder blieb ein Lkw stecken!

Das könnte dich auch interessieren

Menü