Archiv

Gemeindewahl 2010: SÜD-TIROLER FREIHEIT in Meran gegen die Reduzierung der Anzahl der Gemeinderäte

Allgemein, Archiv

Die Meraner Gemeinderätin der Bewegung SÜD-TIROLER FREIHEIT, Reinhild Campidell, spricht sich gegen die geplante Reduzierung der Anzahl der Gemeinderatsmitglieder in Meran von 40 auf 25 Ratsmitglieder aus. Damit wird nicht nur die Kontrollfunktion weiter eingeschränkt, sondern auch verhindert, dass kleinere politische Gruppierungen im Gemeinderat vertreten sein werden.

Durch die Reduzierung der Anzahl der Gemeinderäte würde es für Oppositionsparteien viel schwieriger, in den Gemeinderat einzuziehen. Zwar besteht die Notwendigkeit, die Arbeiten im Gemeinderat effizienter abzuwickeln, dies wäre jedoch auch im Einvernehmen mit der Opposition im Rahmen der Überarbeitung der Geschäftsordnung möglich.

Die Bewegung SÜD-TIROLER FREIHEIT vertritt die Ansicht, dass die Aufgabenbereiche der Gemeinderätinnen und Gemeinderäte im Rahmen der Überarbeitung der Gemeindeordnung weiter aufgewertet werden soll, indem vermehrt einzelnen Gemeinderäten bestimmte kleinere Aufgabenbereiche übertragen werden. Damit könnten sie in die Arbeit besser und aktiver eingebunden werden.

In diesen Tagen trifft sich die SÜD-TIROLER FREIHEIT in einer Ortsversammlung in Meran, um Beratungen und Vorbereitungen für die Gemeinderatswahl 2010 aufzunehmen. Die SÜD-TIROLER FREIHEIT plant, bei dieser Wahl in Meran anzutreten, so die Meraner Gemeinderätin Reinhild Campidell.

Reinhild Campidell
Meraner Gemeinderätin der SÜD-TIROLER FREIHEIT
 

Archiv, Reinhild Campidell
Selbstbestimmungsdiskussion
Ja zu einer Zukunft Süd-Tirols ohne Italien!

Das könnte dich auch interessieren