Archiv

Selbstbestimmungsdiskussion

Allgemein, Archiv

Sollte man unseren Edelweisspolitikern glauben wollen, will Südtirol bei Italien bleiben. Denn in fünf Wochen Bürgernähe vor den Wahlen glauben sie zu wissen, was wir Süd-Tiroler wollen. Spricht man sich allerdings für unsere Heimat aus, ist man entweder ein Nazi oder es wird auf die schweigende Mehrheit verwiesen, die geschlossen hinter der SVP steht und nur nicht so laut schreit.

Mit 48,1 Prozent eine gewagte Theorie, vielleicht sind es beim nächsten Mal weniger. Wählen wir doch PDL, das Ergebnis ist dasselbe: Verkaufte Heimat. Was hält uns eigentlich an Italien, unter dessen Herrschaft wir schon so viel gelitten haben? Stimmen wir doch ab, dann wird sich zeigen, ob den Südtirolern so viel am Siegesdenkmal liegt, an den Spezialbehandlungen an unseren Jugendlichen in den Kasernen, unseren Freiheitskämpfern im Ausland, dem übertriebenen Polizeiaufgebot und den fast täglichen Angriffen auf unsere ach so hochgelobte Autonomie, unsere Sprache, Kultur, Identität.
 
Rainer Dissertori, Landwirt in Tramin

Archiv
Heimatbund fährt nach Lusern
Gemeindewahl 2010: SÜD-TIROLER FREIHEIT in Meran gegen die Reduzierung der Anzahl der Gemeinderäte

Das könnte dich auch interessieren