Archiv

Süd-Tiroler Freiheitskämpfer und "Pfunderer Bua" Paul Unterkircher verstorben – Termin Beerdigung

Allgemein, Archiv, Bezirke, Jugend, Pustertal

Gestern, am 22. September 2009, verstarb im Krankenhaus in Schwaz der Süd-Tiroler Freiheitskämpfer und "Pfunderer Bua" Paul Unterkircher. Er war 71 Jahre alt und ist der Ehemann von Karola Unterkircher. Die Beerdigung findet am Samstag, den 26. September 2009, um 10.30 Uhr in Terfens/Tirol statt (Treffpunkt Kirche Terfens).

Die "Pfunderer Buam" waren in den 1950er in einem aufsehenerregenden Prozess in Bozen zu hohen Haftstrafen verurteilt und später begnadigt worden. Ihnen war der Mord an einem italienischen Finanzbeamten vorgeworfen worden. Trotz fehlender Beweise wurden sie damals verurteilt.

1956: Anklage gegen 14 Männer erhoben
Zu dem Prozess war es gekommen, nachdem im August 1956 der Finanzbeamte Raimondo Falqui tot in einem Bach bei Pfunders (Bezirk Bruneck in Südtirol) gefunden worden war. Gegen 14 junge Burschen aus dem Bergdorf in einem Seitental des Pustertales wurde Anklage erhoben. Trotz fehlender Beweise war es zu dem Urteil gekommen, das seinerzeit international für Schlagzeilen gesorgt hatte.

Mit Karola Unterkircher verheiratet
Unterkircher hatte in den vergangenen Jahrzehnten in Terfens gelebt und war dort Gemeindearbeiter. Er war mit Karola Unterkircher verheiratet, die 1994 unter mysteriösen Umständen auf dem Timmelsjoch im hinteren Ötztal vom italienischen Geheimdienst verhaftet worden war. Bereits 1992 war die "Ein Tirol"-Aktivistin in Abwesenheit zu zwölf Jahren Haft verurteilt worden. Für die Staatsanwaltschaft Bozen galt sie als einer der Köpfe von "Ein Tirol". 

Der Organisation werden 46 Anschläge zwischen April 1986 und Oktober 1988 zur Last gelegt. Karola Unterkircher war 2003 vorzeitig aus der Haft entlassen worden und lebt seither wieder in Nordtirol.

Landkarte – Terfens:


Größere Kartenansicht

,
Ehre, wem Ehre gebührt!
Landesfestumzug: Die Gefühle des Bundeskanzlers

Das könnte dich auch interessieren