Archiv

„Giftige“ Kosmetikartikel: Inhaltsstoffe auch in deutscher Sprache!

Allgemein, Archiv

In einer Aussendung verlangt Roland Lang von der SÜD-TIROLER FREIHEIT, dass endlich auf Kosmetikartikel und Lebensmittel in Südtirol die Inhaltsstoffe auch in deutscher Sprache aufscheinen. Gerade die auf richterliche Anordnung hin durchgeführte Beschlagnahme von Tausenden von Kosmetikartikeln wegen beigefügter giftiger Zusatzmittel zeigt wieder einmal die Wichtigkeit einer verständlichen Etikettierung von Kosmetik, Lebensmittel, aber auch von Reinigungsmitteln auf.

Die SÜD-TIROLER FREIHEIT ist erfreut darüber, dass die Finanzpolizei
unter ihrer Informationsnummer zum Kosmetikskandal (Tel. 117 oder 0471/
283352) auch in deutscher Sprache Auskunft erteilt und damit das Recht
der Südtiroler auf Gebrauch der Muttersprache achtet!

Wir Südtiroler fühlen uns oft als Bürger zweiter Klasse im eigenen
Land, wenn wir auf vielen Artikeln, wie etwa der Nivea- Handcreme eine
spanische, italienische, portugiesische Beschreibung finden sowie eine
Beschreibung der Inhaltsstoffe in einer Fremdsprache. Der Witz dabei:
Der Stammsitz der Beiersdorf, welche die Creme herstellt, ist im
deutschen Hamburg.

Damit, so Roland Lang, werden wir wegen der Unrechtsgrenze am Brenner
zum südlichen Europa mit Italien, Spanien Portugal usw. gerechnet, und
mit espaniol, portugues, und italiano bedient, obwohl wir geografisch
und kulturell eindeutig  zu Nordeuropa und zum deutschen Kulturkreis
gehören.

Roland Lang
Vorstandsmitglied der SÜD-TIROLER FREIHEIT

Archiv
"Saluto" von der OLMA-Messe: "Benvenuti Südtirol" – SMG-Italianisierung-Kampagne trägt Früchte
Aktuelle Fragestunde November: Bergrettungseinsätze

Das könnte dich auch interessieren