Archiv

Selbstbestimmung: Aufklärung

Allgemein, Archiv

SVP-Obmann Richard Theiner hat kürzlich eine Aussage gemacht, welche nicht unwidersprochen bleiben kann. Zitat: „Das Selbstbestimmungsrecht ist ein unverzichtbares Grundrecht. Die Anrufung des Selbstbestimmungsrechts ist derzeit aber nicht aktuell.“ Die Arbeitsgruppe für Selbstbestimmung (AGS) fordert nicht, dass morgen die Selbstbestimmung ausgerufen wird, sondern dass einmal ein Anfang gemacht wird.

Zum Beispiel, dass innerhalb der Partei darüber diskutiert wird, dass dies eine gute (die beste) Alternative zur Autonomie ist. Diese Möglichkeit wird in der SVP seit vielen Jahren sträflich vernachlässigt. Weiters soll sie endlich einmal erste Schritte setzen zur Aufklärung der Bevölkerung und sie mit diesem Thema vertraut machen.

Es braucht sicher viel Zeit, alle drei Volksgruppen über dieses heiße Thema zu informieren. Weiters kritisiert das SVP-Präsidium, dass in der Broschüre der AGS die Autonomie für tot erklärt wird. Anscheinend hat das Präsidium schon „vergessen“, dass es die SVP-Parlamentarier, welche an derQuelle sitzen, waren, die im heurigen Frühjahr offiziell erklärt haben, dass die Autonomie tot ist! Will da die SVP-Leitung der Bevölkerung nur Sand in die Augen streuen?

Sepp Mitterhofer
Obmann des Südtiroler Heimatbundes und der AGS, Meran

Archiv
Volksabstimmung: Alle Informationen zur Wahl
Erfolgreiche Süd-Tirol-Gespräche in Wien

Das könnte dich auch interessieren