Archiv

Toponomastik: Ekel und Grausen – Italien verbietet neuerlich unsere Ortsnamen

Allgemein, Archiv

Ekel und Grausen, beides empfindet die SÜD-TIROLER FREIHEIT für jene, welche die Gesetze des Totengräbers Süd-Tirols wieder zu Leben erweckt haben. Es ist unfassbar, dass Italien Kolonisationsgesetze wie die erfundenen Ortsnamen Tolomeis, die den italienischen Charakter Südtirols beweisen sollten und gleichzeitig die historischen Namen verbot, im einundzwanzigstem  Jahrhundert wiederbestätigt hat!

Die SÜD-TIROLER FREIHEIT sieht sich auf der ganzen Linie bestätigt, so
Leitungsmitglied Roland Lang: Wenn dir ein Fremder nicht einmal deinen
Namen lassen will, so kann er niemals ein friedliches Nebeneinander
wollen.

Südtirol muss endlich los von einem Staat, der nicht nur seine
Greueltaten unter dem Faschismus leugnet, sondern nunmehr auch noch
Gesetze aus der Mussolini-Zeit wiedereinführt!

Im italienischen Parlament wäre es an der Zeit, die Europafahne durch
das Rutenbündel zu ersetzen, stellt die SÜD-TIROLER FREIHEIt fest. Denn
dessen  Geist regiert in Rom! Das beweisen die Tolomei-Dekrete!
 
Roland Lang
Leitungsmitglied der SÜD-TIROLER FREIHEIT

Haushalt 2010 – Generaldebatte: Zusammenfassung der Rede von Sven Knoll
Kruzifix: Montaner Gemeinderat einstimmig für die Beibehaltung in den gemeindeeigenen Gebäuden

Das könnte dich auch interessieren