Archiv

Gemeinsamer Antrag: Andreas-Hofer-Lied als Hymne

Allgemein, Archiv

SÜD-TIROLER FREIHEIT und Freiheitliche forderten, dass „Zu Mantua in Banden“ als offizielle Landeshymne anerkannt wird. Sven Knoll, Pius Leitner und Elmar Pichler Rolle haben gemeinsam einen Änderungsantrag vorgelegt, der beide Anträge ersetzt. Demnach soll der Landtag erklären, dass die Tiroler Landeshymne als Ausdruck der gemeinsamen Geschichte weiterhin bei offiziellen Anlässen und Feierlichkeiten ganz selbstverständlich gespielt und gesungen wird.

Das Anliegen habe den Landtag schon mehrfach beschäftigt, stellte Sven Knoll fest. Wenn es um die Identität gehe, spielten Symbole immer eine große Rolle. Es gebe auch eine ladinische und eine italienische Version, letztere sei in Welschtirol unter der Monarchie und nun auch im Gedenkjahr immer wieder gesungen worden. Auch viele Gemeinden hätten das Lied inzwischen als Hymne eingeführt. Die SÜD-TIROLER FREIHEIT habe schon öfters diesen Vorstoß unternommen, aber ohne Erfolg. Nun versuche man einen gemeinsamen Weg mit Freiheitlichen und SVP. Der Vorschlag richte sich auf keinen Fall gegen die italienische Bevölkerung.

Der Text sei im Lichte der Geschichte zu sehen, wie jede Nationalhymne, meinte Pius Leitner, das müsse man immer berücksichtigen. Die italienische Volksgruppe solle durch diese Hymne nicht ausgegrenzt werden, noch solle ihr die Hymne aufgezwungen werden.

Die Behandlung dieses Antrags wird in der März-Sitzung fortgesetzt.

,
iPhone: iMussolini nicht mehr erhältlich – SÜD-TIROLER FREIHEIT begrüßt Entscheidung
Süd-Tiroler Lebensmittelprodukte nicht zweisprachig: Auch Deutsch ist Amtssprache!

Das könnte dich auch interessieren