Archiv

Kosovo seit 2 Jahren ein freier und unabhängiger Staat

Allgemein, Archiv

Die Bewegung SÜD-TIROLER FREIHEIT erinnert daran, dass heute vor genau zwei Jahren das Kosovo seine politische Unabhängigkeit proklamierte und damit dem Selbstbestim-mungsrecht ein weiteres Mal zum Durchbruch in Europa verhalf. Das jüngste Land Europas wurde bisher von 65 Staaten anerkannt.

Nach der Unabhängigkeit von Slowenien und Montenegro ist das Kosovo
somit zu einem weiteren Vorbild (mit völkerrechtlicher Relevanz) für
die Abspaltung Süd-Tirols von Italien geworden. Es macht deutlich, dass
nichts so bleiben muss wie es ist und man sich vor neuen politischen
Perspektiven nicht fürchten muss. Die Zugehörigkeit Süd-Tirols zu
Italien erweist sich gerade in den letzten Tagen politisch und
wirtschaftlich zu einem immer größeren Problem.

Die Zeit ist daher auch für Süd-Tirol gekommen, endlich Verantwortung
für die Zukunft des Landes zu übernehmen und sich von Italien zu
verabschieden. Das Selbstbestimmungsrecht bietet dazu die Möglichkeit,
da es nicht nur in Artikel 1 der Menschenrechtspakte verankert ist,
sondern sogar von Italien selbst ratifiziert wurde.

Wenn dem Kosovo das Recht auf Sezession zugesprochen wurde, obgleich
das Gebiet historisch mit Serbien zu assoziieren ist, so muss dieses
Recht auf Sezession auch für Süd-Tirol gelten, auf welches Italien
weder historisch, noch kulturell ein Anrecht geltend machen kann, und
dessen Annexion 1920 mit Gewalt und vor allem gegen den ausdrücklichen
Willen der Bevölkerung erfolgte!

SÜD-TIROLER FREIHEIT
Freies Bündnis für Tirol

Archiv
Ahrntal: Seit Monaten wird Post falsch und verspätet zugestellt Geduld der Bürger am Ende!
Gsieser Tal-Lauf: Beschilderung ungünstig – Taleinwärts nur italienische Transparente sichtbar

Das könnte dich auch interessieren