Archiv

Gemeinderatswahlen Schenna: Eigener Fraktionskandidat aus Tall

Allgemein, Archiv

Bei den Gemeinderatswahlen in Schenna tritt mit Gerhard Pichler (36) auch ein eigener Fraktionskandidat aus Tall für die SÜD-TIROLER FREIHEIT an, der sich zukünftig im Gemeinderat mit ganzer Kraft für Tall einsetzen möchte.
Als vorrangigstes Ziel nennt Gerhard Pichler dabei die Anbindung von Tall mit einem öffentlichen Verkehrsmittel in den Wintermonaten, sowie den Erhalt der Schule.

Da sich alle wichtigen Einrichtungen wie Gemeindeämter, Arztambulatorium, Geschäfte, Post, usw. im Zentrum von Schenna befinden, bedarf es einer Anbindung mit einem öffentlichen Verkehrsmittel. Durch die bereits bestehende Seilbahn wäre dies leicht zu ermöglichen.
Bis zum Jahr 1986 fuhr die Seilbahn auch in den Wintermonaten und ermöglichte den Bewohnern von Tall somit eine Anbindung nach Schenna, bzw. eine Verbindung nach Meran. Derzeit steht die Seilbahn im Winter aber still.
Gerhard Pichler möchte sich daher dafür verwenden, dass die Seilbahn zukünftig auch in den Wintermonaten wieder wenigstens 4 Mal am Tag verkehrt.

Als weiteren wichtigen Punkt nennt Gerhard Pichler den Erhalt der Schule in Tall, damit diese nicht aufgelassen wird. Erst vor wenigen Jahren wurde eine neue Wohnbauzone in Tall errichtet, weshalb nun auch dafür Sorge getragen werden muss, dass die Schule dort erhalten bleibt.

Da die SÜD-TIROLER FREIHEIT mit Sven Knoll auch einen eigenen „Schenner“ Landtagsabgeordneten hat, wurde im Landtag bereits eine Anfrage eingebracht, mit der die Landesregierung zur Unterstützung einer öffentlichen Verkehrsanbindung, sowie zum Erhalt der Schule in Tall aufgefordert wird.

SÜD-TIROLER FREIHEIT
Schenna

,
LR Widmann gibt Sextner- Dolomiten-AG Sicherheit
Geläuterter SVP- Kämpfer in Bozen- oder nur Wahlwerbegag?

Das könnte dich auch interessieren