Archiv

Justiz-, Regionen- und Schulminister huldigen „Siegesdenkmal“- Ungeheuerlichkeit!

Allgemein, Archiv

Drei italienische Minister werden heute Abend vor dem Siegesdenkmal als Wahlhelfer des PdL vor dem „Siegesdenkmal“ aufmarschieren und damit diesem faschistischen Relikt in aller Öffentlichkeit huldigen: Der Justiz-, der Regionen- Minister und die Ministerin für Schule und Bildung! Die Bewegung SÜD-TIROLER FREIHEIT bezeichnet dies als ungeheuerliches Bekenntnis zum Faschismus und als Affront gegen alle Demokraten im Land, besonders als bewusste Provokation gegenüber den Südtirolern.

Gerade vom Justiz- und Regionen- Minister sowie der für Schule und
Bildung zuständigen Ministerin muss man erwarten können, dass sie über
die Bedeutung dieses Sinnbildes faschistischer Kulturverbrechen
Bescheid wissen!

Dass sie trotzdem gerade dorthin ziehen, sozusagen als krönendem
Abschluss der Wahlveranstaltungen, soll uns Südtirolern einmal mehr
Beweis dafür sein, dass Vertreter der Spitze des angeblich
demokratischen Staates Italien der Verherrlichung faschistischer
Verbrechen und Schandtaten in Südtirol nicht abzuschwören gedenken und
damit deren Auswirkungen gutheißen!

Lt. Abg. Dr. Eva Klotz
13. 5. 2010

,
Citymaut und Vignettenpflicht für Bozen? – Klares Nein von der SÜD-TIROLER FREIHEIT
Nazistische Wandsprüche sofort überdecken – Bozen ist demokratisch und antifaschistisch!

Das könnte dich auch interessieren