Archiv

Nein zur Verleihung des Südtiroler Verdienstorden an einen Alpini-General

Allgemein, Archiv

Die Bewegung SÜD-TIROLER FREIHEIT übt Kritik an der Verleihung des "Großen Verdienstorden" des Landes Südtirol an den Alpini-General Ivan Felice Resce. Neben mehreren ÖVP-Politikern und einigen wenigen verdienten Persönlichkeiten soll der Alpini-General am 5. September 2010 die Auszeichung erhalten. Das Leitungsmitglied der Bewegung SÜD-TIROLER FREIHEIT, Roland Lang, ist mit dem entsprechenden Beschluss der Südtiroler Landesregierung nicht einverstanden.

Alpini-General Ivan Felice Resce hat beim Übergang von Militärarealen an
das Land Südtirol auf der Seite des italienischen
Verteidigungsministeriums mit verhandelt. Dabei hat Felice Resce weder
das faschistische Unrecht durch die Enteignung großer Flächen in
Südtirol wieder gut gemacht, noch andere besondere Leistungen
vollbracht. Vielmehr hat er im Auftrag des italienischen Staates, die
wirtschaftlichen Interessen der italienischen Republik loyal vertreten.
Nur was es da seitens Südtirols besonders zu feiern und auszuzeichnen
gibt, bleibt für Roland Lang unerfindlich.

Diese peinliche Lobhudelei wird nur einmal mehr deutlich machen, welch
kleinprovinzielle Bedeutung der „Große Verdienstorden“ in Wirklichkeit
hat, so Roland Lang abschließend.

Roland Lang

Leitungsmitglied der SÜD-TIROLER FREIHEIT

Archiv
Aufruf zum Herz-Jesu Sonntag: Ein Zeichen für die Freiheit setzen
Wohnbauinstitut: Rücktritt des Verwaltungsrates und des Aufsichtsrates wären logische Folge!

Das könnte dich auch interessieren