Archiv

Wo bleibt die Entrüstung?

Allgemein, Archiv

Die Entscheidung der SVP- Sterzing unter Bürgermeister Fritz Karl Messner, den Gemeinderat des PDL, Davide Orfino, mit der Jugendpolitik der Gemeinde zu beauftragen, ist unannehmbar. Dieser junge Mann ist in der Vergangenheit immer wieder durch rechtslastige Äußerungen und Tätigkeiten aufgefallen.

Bei diversen rechtsradikalen Veranstaltungen findet man Davide Orfino als Teilnehmer, und bei der Demonstration gegen faschistische Relikte in Bozen war er einer jener italienischen Neo-Faschisten, welche die Demonstranten anpöbelten und den Arm zum faschistischen Gruß erhoben.

Ihn nun ausgerechnet mit der Betreuung von Jugendlichen zu beauftragen, spottet jeglicher Vernunft und zeigt, dass die SVP die Bekämpfung von Rechtsextremismus nicht ernst nimmt. Die Landesregierung hat eben erst einen Runden Tisch zum Thema organisiert und eine Jugendstudie gegen Extremismus in Süd-Tirol veröffentlicht, und das große mediale Echo ließ hoffen, dass die Öffentlichkeit dafür endlich sensibel geworden sei. Nun setzt ein Bürgermeister einen geouteten Faschisten als Jugendbeauftragten ein. So etwas kann und darf nicht sein!!

Südtirol darf sich eine klare Stellungsnahme vonseiten des Forum Prävention und den anderen Teilnehmern und Mitwirkenden der Jugendstudie zu dieser Ernennung erwarten. 

Barbara Klotz

Gefahren: Skipistenplan
Die faschistischen Freunde des Davide Orfino – Neue Erkenntnisse

Das könnte dich auch interessieren