Archiv

SÜD-TIROLER FREIHEIT widerspricht Landtagspräsidenten Steger – Schreiben an Tageszeitung "Dolomiten"

Allgemein, Archiv

Stellungnahme der Landtagsabgeordneten Dr. Eva Klotz zu einer völlig falschen Aussage von Dieter Steger in Zusammenhang mit der Thematik "Siegesdenkmal" (Dol. 2.9. Seite 21, Interview mit Dieter Steger über Siegesdenkmal).

Die Aussage von Dieter Steger:  „Ich bin grundsätzlich gegen eine
Schleifung von Kulturdenkmälern, da sie Zeugen einer gewissen Zeit sind.
Schleifungen passieren nur in diktatorischen Ländern“
  ist in zweierlei
Hinsicht falsch:
 

1. Schleifungen von Denkmälern mit diktatorischem Hintergrund
(Verherrlichung eines diktatorischen Regimes oder eines Diktators)
erfolgten zumindest in allen demokratischen  Ländern Europas: in
Deutschland beispielsweise wurden Hitler- Statuen,
nationalsozialistische Symbole usw. 1945 unmittelbar nach Ende des
Regimes geschleift.  Auch  das demokratische Italien eliminierte die
meisten Duce- Verherrlichungen, Ausnahme Bozen, Finanzgebäude! Jüngstes
Beispiel Spanien:

Das Parlament hat im Oktober 2007 beschlossen, sämtliche Symbole und Denkmäler des Franco- Regimes zu entfernen.

Monumente, Wappen, Gedenktafeln und ähnliches, werden demnach entfernt.
Gemeinden die dieser Anordnung nicht nachkommen, können sogar mit
Strafen belegt werden.

Das Parlament erachtete diese Maßnahme als notwendige und überfällige
Rehabilitierung der Opfer der Diktatur und des Bürgerkrieges.

2. Sind für Dieter Steger faschistische Relikte wie das Siegesdenkmal,
das Mussolinirelief, die Beinhäuser, usw. allen Ernstes
„Kulturdenkmäler“?

 

Für jeden demokratisch gesinnten Menschen müssten sie eine tägliche Beleidigung und eine Zumutung darstellen!

L.-Abg. Dr. Eva Klotz

2. 9. 2010

,
Zeichen setzen gegen totalitäre Ideologien
Aufforderung Bergers an Alpenverein ist das Letzte!

Das könnte dich auch interessieren