Archiv

Gelder für utopische Projekte zum Fenster hinausgeschmissen

Allgemein, Archiv

Die Studie zur Neugestaltung des Brixner Hofburggartens wurde von der Brixner Gemeindeverwaltung anscheinend ohne Wettbewerb an einen Freiberufler vergeben, der dazu keinerlei berufliche Qualifikation aufweist. Darauf hat der Brixner Gemeinderat der Süd-Tiroler Freiheit, Hartmuth Staffler, in einer Anfrage aufmerksam gemacht.

Staffler will vom Bürgermeister wissen, ob es den Tatsachen entspricht,
dass der ohne Wettbewerb beauftragte Schweizer Freiberufler lediglich
über eine Berufsausbildung als Fotograf verfügt. Staffler ist auf jeden
Fall der Meinung, dass der geltende Denkmal- und Ensembleschutz jede
Baumaßnahme im Hofburggarten verbietet und dass daher die Gelder, die
für utopische Projekte im Hofburggarten ausgegeben werden, rein zum
Fenster hinausgeschmissen sind.

Hartmuth Staffler,

Gemeinderat der Süd-Tiroler Freiheit

Österreichischer Staatsfeiertag: Mit doppelter Staatsbürgerschaft Bindung zu Österreich stärken
Solidarisch mit Eva Klotz und Sven Knoll!

Das könnte dich auch interessieren