Archiv

Instrumentalisierung der Geschichte für tagespolitische Zwecke

Allgemein, Archiv

In Zusammenarbeit mit der Abteilung 14 – „Deutsche Kultur, Amt für Jugendarbeit“ des Landes, findet am 20. November 2010 ein Tagung an der Universität Bozen statt, die den bezeichnenden Titel „Instrumentalisierung der Geschichte für tagespolitische Zwecke“ trägt. Bereits in der Einladung ist für 15:30 Uhr eine Analyse zweier Kurzfilme der SÜD-TIROELR FREIHEIT angekündigt.

1)    Wie kommt die Landesregierung dazu, ein Projekt finanziell zu fördern, mit dem politischen Mitbewerbern eine Instrumentalisierung der Geschichte angedichtet wird? 

2)    Wer zeichnet für die Unterstützung dieser Veranstaltung verantwortlich?

3)    Da es nur einen Kurzfilm der STF mit Geschichtsbezug gibt, stellt sich die Frage, was genau analysiert werden soll und weshalb die Landesregierung die Verbreitung von Falschmeldungen finanziert?

 
L.-Abg. Sven Knoll

L.-Abg. Dr. Eva Klotz

, ,
Finanzgebäude am Flughafen Bozen
Alfons Benedikter – ein Leben für die Einheit und Freiheit Tirols

Das könnte dich auch interessieren