Archiv

Aufruf zur Kundgebung am Brenner: 92 JAHRE UNRECHTSGRENZE

Allgemein, Archiv

Am kommenden Sonntag, den 14. November 2010, findet ab 11 Uhr am Brenner wieder die alljährliche Kundgebung statt, mit der an die Teilung Tirols vor 92 Jahren gedacht und die Beseitigung der Unrechtsgrenze gefordert wird.
Jahr für Jahr strömen mehr Menschen zu dieser Kundgebung und protestieren somit gegen die noch immer bestehende Tiroler-Unrechtsgrenze.

Diese Form des demokratischen Protestes verträgt Italien aber augenscheinlich nicht.
Mit allen Mitteln hat Italien in den letzten Tagen versucht, Druck auf die Behörden in Österreich auszuüben, um die Kundgebung zu verhindern. Italien will nicht, dass die Öffentlichkeit auf die Teilung Tirols und die noch immer bestehende Tiroler Unrechtsgrenze hingewiesen wird.

So ein Verhalten unterscheidet sich kaum mehr von den Methoden eines diktatorischen Staates, der ebenfalls jede Kritik im Keim zu ersticken sucht.

Die Kundgebung am Brenner wird jedoch trotz der italienischen Proteste auf jeden Fall stattfinden!

Die Bewegung SÜD-TIROLER FREIHIET ruft daher die Bevölkerung in ganz Tirol dazu auf, am kommenden Sonntag zur Kundgebung auf den Brenner zu kommen, um damit gegen diese undemokratischen Methoden Italiens zu demonstrieren und ein unmissverständliches Zeichen für das Selbstbestimmungsrecht des Landes zu setzen.

Gedenkveranstaltung: 92 Jahre Unrechtsgrenze
Sonntag, 14. November 2010, 11.00 Uhr
Brennerpass (direkt beim Grenzstein)

SÜD-TIROLER FREIHEIT
Freies Bündnis für Tirol

Alfons Benedikter – ein Leben für die Einheit und Freiheit Tirols
Bozen/Stadtpolizei: „Agierende Polizisten“ kontrollieren „Echtheit gefälschter Dokumente“

Das könnte dich auch interessieren