Archiv

Aktuelle Fragestunde Jänner-Session: Dienstvertrag mit Trenitalia

Allgemein, Anfragen, Archiv, Landtag

Zwischen dem Land Süd-Tirol und Trenitalia soll es angeblich einen Dienstvertrag geben, welcher Prämien für bestimmte Leistungen vorsieht.

1)    Was beinhaltet dieser Dienstvertrag? (Bitte um Offenlegung)

2)    Welches sind die vertraglichen Verpflichtungen für die Prämien?

3)    Warum wurden keine Strafen für Nichteinhaltung vereinbart?

4)    Wie werden die Auflagen kontrolliert?

5)    Was geschieht bei unterschiedlichen Auffassungen (z.B. das Land ist der Meinung Züge sind schmutzig, Trenitalia nicht)?

6)    Stimmt es, dass die Verpflichtung zur Zweisprachigkeit nicht Teil des Dienstvertrages ist? Wenn ja, warum nicht?

7)    Warum wurde nicht vereinbart, die Durchsagen in den Zügen zuerst in deutscher Sprache durchzuführen, nachdem der Dienst ja vom Land finanziert wird und die deutschsprachige Bevölkerung die Mehrheit im Land bildet?

L.-Abg. Sven Knoll
 
L.-Abg. Dr. Eva Klotz
 
SÜD-TIROLER FREIHEIT
Freies Bündnis für Tirol

, , ,
Sprachtest für Ausländer
Perché la cittadinanza austriaca per il Tirolo meridionale?

Das könnte dich auch interessieren