Archiv

Richtigstellung und Ergänzung zur Berichterstattung in der Tageszeitung "Dolomiten"

Allgemein, Archiv

Im Sinne des Pressegesetzes als Erwiderung auf den Bericht „Bund im ‚rechten’ Fahrwasser“ (Dolomiten vom 26. Jänner 2011, Seite 15), hat die Landtagsabgeordnete der SÜD-TIROLER FREIHEIT, Dr. Eva Klotz der Tageszeitung "Dolomiten" folgende Richtigstellung zukommen lassen.

Folgende Behauptungen in Zusammenhang mit dem Bericht über die
anstehenden Neuwahlen im Südtiroler Schützenbund bedürfen, soweit es
meine Person betrifft, der Richtigstellung und Ergänzung.

   1. Beim EFFEKT – Verlag Elmar Thalers wurde nicht nur mein Buch:
„Georg Klotz- Freiheitskämpfer für die Einheit Tirols“ aufgelegt,
sondern auch „Das Denkmal für den Faschismus“. Nicht zufällig, wegen
guter Arbeit!

   2. Bin stolz auf Reinhild Campidell und die anderen Nichten und
Neffen, die unentgeltlich für Ideale arbeiten, nicht nach einträglichen
Verwaltungsrats- Pöstchen jagen und nur Profit im Kopf haben!

   3. Bin durch keine Bezirksleitung getingelt. Habe im Kolpinghaus
Bozen mit Elmar Thaler mein Buch vorgestellt, Spesen selbst getragen! In
St. Leonhard hat die Schützenkompanie Walten mit Hauptmann Wolfram
Klotz, meinem Bruder, die Buchvorstellung organisiert.

   4. Was am Ganzen ist ehrenrührig? Nennt ein einziges Beispiel! Die
„Dolomiten“ schätzt Familie, Einsatz für Werte, warum in unserem Fall
nicht?

   5. Dürfen sich Schützen politisch nicht zuordnen? Wenn einige dem
„Dunstkreis“ von Sven Knoll und mir zugeordnet werden, werden alle
anderen dann auch zugeordnet? Wunderbar! Perfektes Spitzelwesen – für
wen?

Eva Klotz
26. 1. 2011

Quelle: Tageszeitung "Dolomiten vom 26. Jänner 2011, Seite 15"

, , ,
Rüge von inkompetenter Seite
Internationaler Gedenktag an die Opfer des Holocausts

Das könnte dich auch interessieren