Archiv

Internet- Informationen aus erster Hand – Freier Zugang zu Nachrichten und Informationen

Allgemein, Archiv

Es ist erfreulich, so Roland Lang von der SÜD-TIROLER FREIHEIT, dass laut Landesinstitut für Statistik der Internet-Anschluss für Haushalte im vergangenen Jahr stark angestiegen ist. Der Gebrauch von Internet als Informationsquelle ist von unschätzbaren Wert, nicht umsonst wird Internet in jeder Diktatur unterbunden. Damit ist die Möglichkeit eines Internetanschlusses auch ein demokratisches Grundrecht und Teil der Meinungsfreiheit.

Wenn heute bereits mehr als die Hälfte der Haushalte über einen eigenen
Internetanschluss verfügen, so wird damit den Benutzern auch ein
reichhaltiges Menu an den verschiedensten Nachrichtenportalen und
Hompagen geboten. Auch damit kann der Internet- Benutzer sich über das
Geschehen in aller Welt viel objektiver informieren. Laut Astat nutzen
rund ein Viertel der Bevölkerung das Internet mindestens  ein- oder
mehrmals die Woche!

Vor vielen Jahrzehnten bezeichnete Kanonikus Gamper das Verbot der
Zeitungen  in Südtirol durch die Faschisten von Oktober 1926 bis Neujahr
1927 als „Die Zeitungslose, die schreckliche Zeit“. Unverständlich,
dass man früher ohne Zeitung keine Informationen erhielt und heute mit
einem Mausklick jede größere Zeitung lesen kann.

Heute besteht für jeden Bürger durch das Internet die Möglichkeit, sich
über das Geschehen im Lande in  sekundenschnelle unabhängig zu
informieren, auch in Südtirol gibt es bereits zwei lokale
Nachrichtenagenturen. Außerdem betreiben alle politischen Parteien und
Bewegungen eigene Seiten, um Meinungen und Informationen aus Ihrer Sicht
weiterzugeben.

Es ist bewiesen, dass das Internet auch Gefahren birgt, die dem Benutzer
bekannt sein sollen, so die SÜD-TIROLER FREIHEIT, aber es bringt auch
den Weitblick aus dem Fenster, um die Welt zu sehen. Und wer gut
infomiert ist, geht schwerlich schwarzen, braunen und roten Lockvögeln
auf den Leim.

Es ist bezeichnend, dass Diktaturen versuchen, den Zugang zum Internet
zu unterbinden und mit einer gelenkten Zeitung und einem Staatsfunk die
Meinungsfreiheit zu unterbinden. Gerade die Ereignisse in Ägypten aber
zeigen, dass in der modernen Zeit die Abschottung von Informationen
nicht mehr gelingt. Auch dank Internet!     

Roland Lang
Leitungsmitglied der SÜD-TIROLER FREIHEIT

Rom sagt NEIN zur Europaregion Tirol
Tiroler Landtag fordert Begnadigung für Süd-Tiroler Freiheitskämpfer

Das könnte dich auch interessieren