Archiv

Bozen: Alkoholkonsum – Schulfrei am unsinnigen Donnerstag!

Allgemein, Archiv

Die Wiederholung der alljährlichen alkoholischen Exzesse vor einer Bar in der Rittnerstraße in Bozen müssen endlich verhindert werden, so Roland Lang von der SÜD-TIROLER FREIHEIT. Da Verbote, Kontrollen usw. nichts genützt haben, ja noch mehr Schüler und Studenten dazu gebracht haben, bereits frühmorgens mit dem Massentrinken zu beginnen, muss ein anderer Ausweg gefunden werden.

Um diese Vorfälle in Bozen am unsinnigen Donnerstag zu unterbinden, die vor allem durch die Anreise von vielen Schülern und Studenten entstehen, die saufen gehen, um die Zeit totzuschlagen, da sie sowieso schwänzen, sollte er schulfrei sein. Nur dadurch kann verhindert werden, dass bereits am frühen Morgen in der Landeshauptstadt Sauforgien beginnen, die mit Koma enden. Da an diesem Faschingstag sowieso kein geregelter Unterricht stattfindet, ist der Verlust für das Lernprogramm gleich null.

Keine Ideallösung, so Roland Lang, aber sie verhindert, dass die Jugend sich gegenseitig zur Sauferei in der Menge aufstachelt.

Roland Lang
Leitungsmitglied der SÜD-TIROLER FREIHEIT

Archiv
Geplanter Aufmarsch von Neo-Faschisten in Bozen: Folge von falscher Politik des Landes
150 Jahre Einigung Italiens: Sündenfall Südtirol

Das könnte dich auch interessieren