Archiv

SVP: Tiefpunkt erreicht

Allgemein, Archiv

Nun hat die SVP ihren absoluten Tiefpunkt erreicht: Anstatt die Faschisten zu ächten, verschachern sie für einen Kurzzeitposten der Nachrückerin Julia Unterberger die Identität, Kultur und Namen unserer Heimat.

Mussolini bleibt hoch zu Ross, Faschisten marschieren auf Bozen, unseren in Jahrhunderten gewachsenen Namen bleiben die krankhaften Ergüsse Tolomeis übergestülpt, Rom verbietet die so lang und vollmundig von der SVP versprochene Europaregion Tirol, Jugendliche dürfen Italien ohne Eltern nur mit Genehmigung des Quästors verlassen, aber das alles interessiert die SVP nicht, ihr ist nur mehr der eigene Machterhalt wichtig.
Postenschacher für Italianisierung. Schlimmer geht’s nimmer!
 
Barbara Klotz
 

Faschistenaufmarsch ist eine Provokation. Auf keinen Fall herausfordern lassen!
Politischer Jubel erweist sich als grobe Fehleinschätzung!

Das könnte dich auch interessieren